Diesen Artikel ausdrucken

Beitrag zum #IMT13-Blogbeitrag: Die Römer sind los! Internationaler Museumstag 2013: Bad Gögging ist dabei

25. April 2013 | Add a Comment

Römisches Museum für Kur- und Badewesen Bad Gögging. Führungen 11.00 Uhr, 13.00 Uhr, 14.00 Uhr, 15.00 Uhr, 16.00 Uhr.
Kastell Abusina in Eining. Führungen: 11.00 Uhr, 13.30, 15.00 Uhr, 16.30 Uhr.

Soldaten beim Römerfest in Bad Goegging

Der Internationale Museumstag steht in Bad Gögging, dem niederbayerischen Kurort zwischen Regensburg und Ingolstadt, ganz im Zeichen der Römer. Die Truppen um Kaiser Trajan ließen sich vor etwa 2000 Jahren hier an der Donau nieder. Der obergermanisch-rätische Limes, der berühmte Schutzwall gegen die germanischen Stämme und UNESCO-Welterbe, ging hier in die Donau, den sogenannten „nassen Limes“ über. Ein großes Soldatenlager entstand, das Kastell Abusina.

Hier stinkt’s!
In der Umgebung stieg den Legionären ein unangenehmer Geruch in die Nase, der sie aber gerade anzog: Schwefel und seine heilende Wirkung kannten die Römer schon aus ihrer Heimat. Dort pflegten sie eine ausgeprägte Badekultur und behandelten ihre von langen Märschen in Römersandalen geschundenen Füße mit dem natürlichen Heilmittel. Weil die Römer nicht gern auf den Komfort aus der Heimat verzichteten, versuchten sie sich (erfolglos) im Weinanbau, importierten feine Öle, bauten römische Villen und eben auch eine Heil-Therme. Sie schufen damit die Grundlage für das moderne Kur- und Badewesen in Bad Gögging. Heute orientieren sich Einrichtung und Heilmethoden in Kliniken, Hotels und der Limes-Therme mit Römersauna am historischen Vorbild. Im August bevölkern dann zum Römerfest viele historische Gruppen das Lager.

Römisches Museum Bad Gögging. Foto: Holst

Thematische Führungen im Römerkastell Abusina
Drei Kilometer südlich im Ortsteil Eining befindet sich mit dem Römerkastell Abusina das am vollständigsten konservierte Kastell auf bayerischem Gebiet. Das Freilichtmuseum wurde vor zwei Jahren museumspädagogisch mit „Zeitfenstern“ aufbereitet, die einen Blick in die Vergangenheit erlauben. Auch hier lassen am 12. Mai „echte“ Römer die Geschichte lebendig werden und es gibt über den Tag verteilt verschiedene Führungen.

IMT13: Warum die Tourist-Information Bad Gögging dabei ist
Für die Tourist-Information Bad Gögging, die sich um die römischen Schätze am Ort kümmert, ist der Museumstag eine tolle Gelegenheit, die Museen auch der einheimischen Bevölkerung näher zu bringen. Touristen sind regelmäßig begeistert, doch oftmals kennt man die Sehenswürdigkeiten in der eigenen Region zu wenig. Die professionelle Vermarktung mit Aktionen im Social Web durch das Team des Internationalen Museumstages bringt jede Menge Aufmerksamkeit und unterstreicht die Wertigkeit der archäologischen Funde in Bad Gögging.

Unser Dank gilt der Sparkasse Kelheim, durch deren Unterstützung dieses Programm verwirklicht werden konnte.

Informationen & Kontakt:
Tourist-Information Bad Gögging
Heiligenstädter Str. 5
93333 Bad Gögging
tourismus@bad-goegging.de
www.bad-goegging.de
Bad Gögging auf Facebook und Twitter

 

 

 

 

Filed in: Blogparade, IMT13 | Tags: , ,

Leave a Reply

Trackback URL | RSS Feed for This Entry