Tweetup

Buttons Tweetups der Kulturkonsorten

Erster Tweetup in einem deutschen Museum
Die Kulturkonsorten haben am 14.09.2011 den ersten Tweetup in deinem deutschen Museum (Deutsches Museum München) durchgeführt und damit das Startsignal für einen neuen Weg der Kommunikation und Vermittlung kultureller Inhalte in den digitalen Medien eröffnet. In einer Vielzahl weiterer Events haben sie seitdem mit unterschiedlichen Konzepten experimeniert und unterschiedliche Einrichtungen besucht.

> Infos über aktuelle Tweetups der Kulturkonsorten

Was ist ein Tweetup
Ein Tweetup ist eine Veranstaltung, zu der sich Menschen, über den Microbloggingdienst Twitter verabreden – und von der natürlich getwittert wird. Die Events dauern in der Regel ein bis zwei Stunden und erfolgen in Absprache mit der beherbergenden Institution. Kennzeichen ist ein gemeinsames Schlagwort (“Hashtag”) wie z.B. #kukon, über das die zum Event gehörenden Tweets aus der Twittermasse herausgefiltert werden können.

Teilnehmer der Tweetups
Der Tweetup ist für jedes Publikum offen. Als lose „Zulassungsvoraussetzung“ ist die Verfügbarkeit eines Smartphones bzw. mobilen PCs anzunehmen, da ohne diese Geräte auch nicht getwittert werden kann. Ein bereits existierender Twitteraccount ist hilfreich, die Erfahrung hat aber gezeigt, dass manchmal die Teilnahme an einem Tweetup der Einstieg bei Twitter bedeutet und dementsprechende natürlich auch technische Hilfestellung gegeben wird. Zuweilen kennen wir bei den Events aber auch neugierige „Mitläufer“ (ohne Smartphone), die einfach sehen- und kennen lernen wollten, was ein Tweetup ist. Und dann ist da noch das etwas andere Publikum der “Holzklasse”, Menschen mit Notizblock und Bleistift, die sich als Journalisten oder Blogger enttarnten und im Nachhinein über die Aktionen berichteten. Grundsätzlich: Alle sind willkommen!

Begleitung und Dokumentation der Tweetups
Die Tweetups werden idealerweise von weiteren Maßnahmen flankiert, die nicht nur zur “Vergegenwärtigung” des Events in den Locations, sondern auch der Dokumentation, Auswertung und Analyse dienen.

 

Erfahrungsberichte über Tweetups in Kultureinrichtungen sowie Informationen und Tipps zur erfolgreichen Durchführung eigener Tweetups gibt es in unserem Buch/e-Book “ALL YOU TWEET IS LOVE”.

 

Twitterwall #kukon

Kulturkonsorten auf Twitter
@kulturkonsorten
#kukon

Weitere Informationen
“Hochkultur digital erfahren” – Tweetups in Museen
Tweetups im Museum” – Neue Formate der Kulturvermittlung
sowie zahlreiche Presseberichte