Invasioni Digitali – Digital Invasions – Digitale Invasionen

Invasioni Digitali entstammt einer Idee des Italienischen Tourismus- und Marketingexperten Fabrizio Todisco und wurde im Frühling 2013 ins Leben gerufen. Ursprungsgedanke ist, mithilfe der sozialen Netzwerke die italienischen Museen und Kultureinrichtungen aus ihrem Dornröschenschlaf zu erwecken.

Gerade die Rolle des Besuchers soll sich hierbei auch radikal wandeln: vom „rezipierenden Betrachter“, der stumm die Museumsinhalte betrachtet, wird jeder zum partizipierenden, aktiven Teilnehmer des kulturellen Angebots. Der Besucher selbst soll Inhalte erstellen und neue Perspektiven und Geschichten schaffen, die gleichwohl wertvoll erachtet werden, wie die Inhalte der Kuratoren und Wissenschaftler.

Zu diesem Zweck setzt Invasioni Digitali gleich ein ganzes Heer von Sozialen Netzwerken ein: Twitter, Facebook, Pinterest, Instagram, Blogs, alles ist erlaubt und soll bespielt werden, um kulturelle Inhalte zu verbreiten und allseits zugänglich zu machen. Schon bei der ersten Ausgabe der Invasioni gelang es der italienischen Museumsrevolte, viel zu bewegen: 225 Invasionen fanden hier in ganz Italien verteilt statt, dabei wurden 10.798 Kunstwerke online domumentiert, anderthalb Millionen Menschen erreicht, 22.900 Tweets, 7.345 Instagram-Fotos und 5.595 Pins auf Pinterest wurden publiziert. Und dies sind nur einige Zahlen, die die Bilanz der ersten Invasionswoche beschreiben.

2014 nun soll sich diese Museumsbewegung im Digitalen vom Süden ausgehend in ganz Europa verbreiten. Die Kulturkonsorten sind dabei die offiziellen Botschafter für Deutschland geworden und möchten Euch alle dazu einladen, mit uns gemeinsam unter dem Hashtag #digitalinvasions die Museen zu stürmen!

Was genau ist eine Invasion?

Eine Invasion kann viele verschiedene Formen annehmen:

  • eine Führung durch ein Museum, Kunstgalerie, Atelier oder etwa auch dem botanischen Garten
  • der Besuch einer Bibliothek, einem Archiv oder einer anderen kulturellen Bildunsgstätte
  • der Spaziergang durch ein historisches Stadtzentrum, eine Gedenkstätte oder ein Weltnaturerbe
  • die Besichtigung eines Schlosses, einer Kirche oder einer archäologischen Ausgrabungsstätte
  • einfach jeder Ort, von dem Ihr meint, er hätte eine Geschichte von kulturellem Interesse zu erzählen, kann zum Ort einer Digitalen Invasion werden!

Dabei müsst Ihr keine große Gruppe sein – auch 2-3 Invasoren können schon viel bewirken -, und auch keine Experten. Das einzig wichtig ist: Ihr habt Lust und Spaß daran Kultur weiterzutragen und zu vermitteln! Um den Überblick zu bewahren, solltet Ihr eure Invasion zuvor via Anmeldeformular ankündigen, Eure Smartphones griffbereit haben und das zur Verfügung gestellte Invasion-Accomplished-Schild mit in den Rucksack packen, um damit am Ende ein gemeinsames Abschlussfoto schießen zu können. Und wenn ihr’s schafft, macht doch auch ein kurzes Video von Eurer Invasioni Digitali (hier heißt es, Profis: ihr dürft euch austoben, Nicht-so-Profis: ein klitzekleines Handyvideo reicht definitiv auch!).

Wann ist die nächste Invasion geplant?

Der Zeitraum vom 24. April bis zum 4. Mai 2014 ist aktuell für die nächsten gemeinsamen Invasionen vorgesehen. Toll wäre natürlich bei einer größeren Invasion, eine Absprache mit der jeweiligen Kultureinrichtung, da es ja auch um die internationale Vernetzung der Institutionen im Digitalen geht. Weitere Infos und Tipps zur Planung und Durchführung einer Invasion findet Ihr auch hier.

Wer kann eine eigene Invasion organisieren?

  • Jeder, der Lust darauf hat!
  • Eine Anleitung mit genauen Infos sowie Tipps findet ihr hier.

Selbstverständlich sind wir als ‘Botschafter für Deutschland’ auch jederzeit da, um Euch zu unterstützen: Viviana D’Angelo ist Euere direkter Ansprechpartnerin bei den Kulturkonsorten, die Ihr unter dangelo@kulturkonsorten.de oder  germany@invasionidigitali.it sowie unter 0157 39491600 erreichen könnt.

Termin: 24. April bis 4. Mai 2014
Ort: Europaweit und an allen Orten, die Ihr Euch aussucht!
Dauer: beliebig
Hashtag: #digitalinvasions + ein Invasionsspezifischer Hashtag, den Du Dir ausdenken kannst!

>> Invasion anmelden und in Karte eintragen

>> Anleitung für Veranstalter

 

Zum Bestellen: der #digitalinvasions Button

                                                

 

Website der Organisatoren mit Karte der Digital Invasions

#digitalinvasions auf Instagram

Sorry:

- Instagram feed not found.

#invasionidigitali auf Instagram

Sorry:

- Instagram feed not found.