Diesen Artikel ausdrucken

Aufruf zum 1. Bundesweiten Tweetup zum Internationalen Museumstag #IMT13

17. April 2013 | 9 Comments
Bundesweiter Museum-Tweetup am 12. Mai 2013

Bundesweiter Museum-Tweetup am 12. Mai 2013

Der Internationale Museumstag #IMT13 versucht das große Gesamtkunstwerk! Um der Idee des Museumstags auch im digitalen Raum Wucht und Wirkung zu verleihen, wird am 12. Mai der erste bundesweite Tweetup durchgeführt. Zum Mitmachen aufgefordert sind Museen in ganz Deutschland!

Thema: “Hier und Jetzt!”
Für den 1. bundesweiten Tweetup wird ein Thema gewählt, das für möglichst viele Museen unabhängig von ihrer Größe, Lage oder musealen Konzept und Sammlungsschwerpunkt nutzbar ist: „Hier und Jetzt!“ Das Thema komprimiert und fokussiert das Motto des Museumstags „Vergangenheit erinnern – Zukunft gestalten“ auf einen Moment und die konkrete Situation im jeweiligen Haus. Das gewählte Motto lässt unterschiedliche Interpretationen und inhaltliche Ausrichtungen der Einzel-Tweetups zu:

  • Vorstellung des eigenen Museums/der aktuellen Präsentation
  • Fokussierung auf einen maßgeblichen Ausstellungsbereich oder ein einzelnes Museumsobjekt
  • Die Arbeit eines Museums/der Museumsmitarbeiter: ermöglicht wird ein Blick hinter die Kulissen; die musealen Mauern werden transparent

Natürlich sind auch weitere Interpretationen des Mottos und Eigeninitiativen denkbar.

Aus dem einzelnen Tweetup zur großen digitalen Symphonie
Über die Teilnahme, das gemeinsame Thema und den kollektiv genutzten Hashtag #IMT13 wird am 12. Mai jeder Einzel-Tweetup und jedes beteiligte Museum auch im digitalen Raum zu einem Teil einer großen internationalen Museumsgemeinschaft. Dies ist – im übertragenen Sinn – auch die Funktion eines einzelnen Tweets: er komprimiert und fokussiert in 140 Zeichen. Und wie sich bei einer Symphonie die Musiker und Instrumente zu einem großen Ganzen finden, hoffen wir auf einen inspirierenden und informierenden Nachrichtenstrom im großen Tweetup.

Organisatorisches
Der IMT13-Tweetup wird am 12. Mai in mehreren Museen in verschiedenen Städten bzw. verschiedenen Bundesländern durchgeführt. Die Tweets werden in der Kernzeit zwischen 10 und 19 Uhr greifbar. Die Museen führen ihren jeweiligen Part dabei jeweils in Eigenregie , – einheitlich ist nur die Verwendung des Hashtags #imt13, über den alle Tweetups gebündelt und auf der gemeinsam genutzten Twitterwall: http://imt13.tweetwally.com visuell gebündelt werden. Die Museen erhalten eine Handreichung, der die Durchführung eines Tweetups hilfreich begleitet. Diese ist dem Post als pdf-Download beigefügt.

Ablauf
Beim IMT13-Tweetup am 12. Mai kann jedes Haus für sich entscheiden, zu welcher Uhrzeit der jeweilige lokale Tweetup beginnt – je nach Möglichkeiten und Präferenz. Wir empfehlen freilich die Kernzeit zwischen 10 und 19h, um gemeinsam eine möglichst hohe Dichte im Web zu erreichen. Verbindendes Element aller Aktivitäten ist der gemeinsame Hashtag #imt13 und das oben genannte Motto.
Um uns Organisatoren ein wenig Abstimmung und Koordination zu erlauben, aber auch um den Aufruf für die Tweetups an den einzelnen Museen im digitalen Raum verbreiten zu können, bitten wir vorab um eine kurze Nachricht, über Institution, Ansprechpartner, Thema und Uhrzeit des jeweiligen Tweetups über das hier im Anschluss eingebundene Formular.

Die Fakten:
1. bundesweiter Tweetup am 12. Mai
zwischen 10 und 19h
Gemeinsamer Hashtag: #imt13
Twitterwall: http://imt13.tweetwally.com

Kontakt:
Sybille Greisinger, Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern, Mail: digital@imt13.de

Hier können Sie Ihre Institution melden, wenn Sie einen Tweetup vor Ort im Museen durchführen möchten:

 

Und hier eine Handreichung (PDF) für alle Museen, die sich mit einem eigenen vor Ort organisierten Tweetup bei der bundesweiten Initiative am 12. Mai beteiligen möchten.

 

>> Zur Übersicht aller Tweetups am 12.Mai >>

 

 

 

Filed in: IMT13, Tweetups | Tags: , , , , ,

Leave a Reply

Trackback URL | RSS Feed for This Entry